November 23

Einfache Schachtel für ein großes Teelicht

Auch ein Projekt vom letzten großen Weihnachtsworkshop war eine Schachtel für ein großes Teelicht. Ich finde es ja immer sehr schön, bestempelte Kerzen und Teelichter in der dunklen Jahreszeit zu verschenken. Deshalb gefällt mir diese Schachtel auch besonders gut!

So sieht sie aus:

StempelSinn1081

Die Schachtel besteht eigentlich aus einem ganz simplen Innenteil und einer Banderole herum. Besonders nett ist, dass vorne nicht nur einfach ein Stempel die Schachtel verziert, sondern man das kleine Bändchen lösen kann und so den weißen Teil noch mal aufklappen kann, um einen kleinen netten Gruß unterzubringen.

Ich habe diese Schachtel in verschiedenen Farbekombinationen gewerkelt:

StempelSinn1078

StempelSinn1082

StempelSinn1080

StempelSinn1083

Die Anleitung findet ihr hier:

Papiermaß für das Innenteil:
11,5 cm x 11,5 cm

Rund herum flazen bei 2,5 cmAn jeder Seite einmal einschneiden und die Schachtel zusammen kleben.

Papiermaß für die Außenhülle:20 cm x 6,5 cm

lange Seite falzen bei:4 cm / 6,8 cm / 13,5 cm / 16,2 cm

Von außen könnte ihr die Schachtel dann nach Belieben gestalten.Viel Spaß beim Nachwerkeln!!!

Ich hoffe, ihr seid alle schon fleißig am Basteln für all die lieben Leute, die ihr beschenken wollt. Nächste Woche ist schon der erste Advent!!! Die Zeit vergeht dann doch immer viel zu schnell… Aber ich freue mich auf die schöne Zeit im Advent und hoffe, ihr tut es auch und lasst euch von all den vielen Dingen um euch herum nicht zu sehr einspannen…

Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die letzte Novemberwoche!

Eure Annette

November 18

Foto Sternenmuffins

Hallo ihr Lieben,

jetzt habe ich euch ja neulich mit Bedauern geschrieben, dass ich von diesen wunderbaren Sternenmuffins an beiden “Weihnachtsglanz”-Abenden keine Fotos gemacht habe… Und was macht Regina? Sie macht noch mal schnell ein paar Neue und schickt mir dieses wunderbare Foto:

StempelSinn1157

Regina, danke dir dafür und überhaupt für die tollen Rezeptideen. Jetzt seht ihr aber, dass es sich auf jeden Fall lohnt, sich dieses Rezept genauer anzugucken und auszuprobieren!!!

LG Annette

November 13

Adventskranz in Tüten

Hallo ihr Lieben,

hier habe ich eine schnelle und einfach Idee, wie ihr jemanden zum Beginn des Advents eine kleine Freude machen könnt!

Ich habe vier einfache Teelichter mit den Zahlen 1 bis 4 bestempelt. Die Teelichter dann in ein Tütchen gesteckt und dieses dann ein bisschen aufgehübscht. Eine total nette Idee, finde ich. Über so ein Mitbringsel freut sich einfach jeder Ende November, oder!?

StempelSinn1143

Für alle, die noch nicht wissen, wie man Teelichter und Kerzen bestempeln kann, hier eine kurze Anleitung dazu:

Du benötigst als erstes eine weiße Serviette. Diese bestempelst du mit einem passenden Stempelmotiv und schneidest dieses aus. Dann teilst du die Serviette in ihre drei Lagen. Nur die oberste direkt bestempelte Lage brauchst du. In die Mitte dieser dünnen Serviette musst du jetzt vorsichtig mit der Schere ein Loch pieksen. Dann kannst du diese Lage auf das Teelicht aufsetzen und den Docht durch das Loch fädeln. Mit dem Heißluftfön von oben das Teelicht erhitzen. Der obere Wachs schmilzt schnell und durchtränkt die dünne Serviettenschicht. So weit erhitzen bis die Serviette komplett von flüssigem Wachs benetzt ist. Und das war’s auch schon. Das Teelicht muss nur kurz wieder abkühlen und schon hat man einen wunderbaren Abdruck auf dem Wachs.

Das geht natürlich auch mit allen anderen Kerzen. Diese kann man ganz toll an der Seite bestempeln. Ich habe hier zum Beispiel eine große Weihnachtskerze bestempelt:

StempelSinn1138

Probiert es einfach mal aus. Es geht schnell und auch zum Beispiel ein einfach bestempeltes großes Teelicht in einem kleinen Tütchen ist schon eine nette Kleinigkeit, die man super in dieser Jahreszeit verschenken kann!

Viel Spaß beim Werkeln wünscht euch eure Annette

November 13

Alter Schlitten als Deko-Objekt

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe eine tolle Idee im Netz ausgegraben: Nämlich die, einen alten Schlitten als Regal zu benutzen! Stellt man ihn dann an die Wand, kann man ihn toll dekorieren und gerade zur Winter- und Weihnachtszeit hat man einen super Hingucker!

StempelSinn1116

StempelSinn1118

StempelSinn1117

Ich weiß nicht, ob ihr das auf den Fotos gut erkennen könnt, aber ich habe auf die diagonalen Metallstreben des Schlittens einfach zwei alte Stück Holz gelegt. So zieht man quasi die Ebenen als Regalböden ein! Sieht doch klasse aus, oder!?

Liebe Grüße und viel Spaß bei all euren Kreationen!

Eure Annette

November 11

Weihnachtliche Ideen fürs Buffet

Heute möchte ich euch die kulinarischen Köstlichkeiten vorstellen, die es am Freitag und Samstag beim “Weihnachtsglanz” gab. Ich bin total glücklich, dass mich Regina diesbezüglich unterstützt hat. Sie sagt über sich selbst, dass sie mindestens so viele Sachen rund um das Thema Kochen hat wie ich vergleichsweise zum Thema Basteln. Und so verwundert es dann auch nicht, wenn Regina gleich die passenden Ideen für ein besonders weihnachtliches Buffet hat.

Ich wollte natürlich vor allem gute Ideen für so ein Buffet haben, die auch einfach umzusetzen sind. Hier eine kleine Auflistung:

Auf www.lecker.de habe ich die Idee geklaut, in eine schöne Gemüse- oder Rindfleischsuppe Eierstich in Sternchenform zu ergänzen. Ein Hingucker und ohne viel Aufwand zu machen!

Das Rezept für Sternchen-Suppe und weitere kostenlose Rezepte auf LECKER.de

Leider habe ich selbst kein gutes Foto gemacht, so dass ich hier auf den oben angegeben Link verweise.

Die nächste wirklich einfach Idee ist, Käse und Weintrauben wie ein Tannenbaum zu legen. Egal was man mit auf so eine große Platte legt, einfach nur von unten nach oben immer weniger legen. Schon ergibt sich der Umriss eines Tannenbaums. Könnt ihr es auf dem Foto erkennen?

StempelSinn1027

Dann kann man natürlich einfach Piekser mit Sternen bekleben…

StempelSinn1028

Den Nachtisch habe ich mit kleinen Löffeln versehen, die ich vorher bestempelt habe. Das ist ganz leicht und sieht einfach auf den Gläschen ganz nett aus.

StempelSinn1029

Die Babybels mit einer breiten Nikolausschnalle versehen -  eine witzige Idee, die meine Tochter kurz vorher umbedingt noch umsetzen musste!

StempelSinn1030

Schöne Sternenteller mit leckeren Dipps passen natürlich zum Thema!

StempelSinn1031

So und dann kommen wir zu den Highlights von Regina: Sie hat Blätterteigsterne gefüllt mit Pilzen und Zwiebeln gemacht. Sie sind ganz toll im Backofen aufgegangen, sahen toll aus und waren super lecker!

StempelSinn1152

Hier ist das Rezept dazu:

Zutaten:
2 Pck. Blätterteigblätter (rechteckig)
ca. 200 g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Butter
1 Pck. Creme fraiche
Salz
Pfeffer
frische Petersilie
1 Ei
Zubereitung:
Aus dem aufgetauten Blätterteig Sterne ausstechen. Mit einem
geschlagenen Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtem
Backblech legen.
Zwiebel würfeln, Knoblauchzehe und Champignons kleinschneiden und in
Butter anbraten. Creme fraiche zufügen und mit Salz, Pfeffer und
Petersilie würzen und abschmecken. Ca. 1 Löffel Pilzmasse auf die Mitte
des Sterns geben und einem anderen Blätterteigstern auflegen und mit
einer Gabel die Ränder zudrücken. Die Sterne mit Ei bestreichen und bei
ca. 200 °C ca. 10 – 15 Minuten backen. (Ober- und Unterhitze)
Meine Ausstechsterne habe ich beim Kochhaus in Köln gekauft.

Und dann gab es noch eine Köstlichkeit, von der ich leider keine ordentlichen Fotos habe. Ich könnte mich so ärgern… Aber ich erzähle euch trotzdem, was es war:

Es gab kleine Törtchen aus einer Muffin-Form. Lest euch mal das Rezept dazu durch!!!! Die Teile waren der Hammer und einfach nur lecker!!! Kurzzeitig hat von meinen Mädels keiner mehr übers Basteln geredet, sondern nur noch über das Kochen ;-)

Hier ist das zweite Rezept von Regina:

Spinatmuffins
Zutaten:
12 Scheiben amerikanisches Toastbrot
Ca. 300 g Tiefkühlspinat (aufgetaut)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Pesto
1 Ei
3 Tomaten
etwas geriebenen Käse
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zubereitung:
Aus dem Toastbrot Sterne ausstechen. Eine Muffinform mit Margarine
fetten. Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und den Spinat ausdrücken.
Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und den Spinat, Zwiebel und Knoblauch
zugeben. Pesto zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei
zum Binden zufügen. Mit einem Löffel die Tomaten entkernen und in
kleine Würfel schneiden. Den Käse reiben. Die Toaststerne in die
Muffinform drücken und die Spinatmasse mit einem Löffel einfüllen.
Anschließend etwas Tomate und Käse auf den Spinat geben. Bei ca. 200°C
etwa 10-15 Minuten backen. (Ober und Unterhitze)

Bei Gelegenheit werde ich die Teile auf jeden Fall noch mal machen und dann auf schöne Fotos achten. Versprochen!!

Schließlich hat Marejke noch Lebkuchen-Tiramisu gemacht. Die Kakaofläche mit Sternen versehen und auch hier dadurch ein schnelles und schönes Ergebnis erzielt.

StempelSinn1012

So, jetzt habe ich euch aber den Mund genug wässerig gemacht. Hoffentlich könnt ihr einige von den Ideen gebrauchen und umsetzen.

Morgen zeige ich euch dann wieder Bastelprojekte. Davon gab es am letzten Wochenende auch genug zu bestaunen!

Liebe Grüße, eure Annette

November 9

Weihnachtsglanz

Hallo ihr Lieben!

Da bin ich endlich wieder! Lange habe ich euch auf die Folter gespannt und still und heimlich in meinem Bastelkeller vor mich hin gewerkelt. Und das alles nur, weil ich euch die Vorfreude auf meine beiden großen Veranstaltungen “Weihnachtsglanz” nicht nehmen wollte und so natürlich auch die Spannung hoch gehalten habe ;-)

Am Freitag Abend und direkt anschließend am Samstag Abend hatten jeweils 15 Frauen das Glück, schon mal gedanklich voll in das Weihnachtsfest einzutauchen. Natürlich ging es vorangig rund ums Basteln. Trotzdem ging es mir vor allem darum, den Blick über den Tellerrand zu wagen und so habe ich viele weihnachtliche Dekoideen aufgetan und – mit großer Unterstützung von zwei lieben Freundinnen – auch das Buffet weihnachtlich heraus geputzt.

Heute zeige ich euch einfach ein paar Eindrücke der beiden Abende. In den nächsten Tagen werde ich dann die passenden Detailsfotos und teilweise auch die Anleitungen hier veröffentlichen. Außerdem gibt es hier dann auch die Rezepte der kulinarischen Highlights zum Ausprobieren und Nachmachen.

Danke auf jeden Fall an alle, die mit mir diesen Weihnachtsglanz in den Augen hatten und an diesen beiden Abenden Spaß und viel Freude am kreativen Miteinander hatten. Ohne euch würde mir das alles hier nur halb so viel bedeuten und deshalb freue ich mich jedesmal, wenn meine Hütte voll ist und ihr alle mit genauso viel Elan bei der Sache seid, wie ich es auch immer bin…

Hier könnt ihr jetzt einfach mal ein bisschen in die Atmosphäre herein schnuppern und vielleicht hast DU ja auch beim nächsten Mal Zeit und Lust, dabei zu sein!

Ganz liebe Grüße, eure Annette

StempelSinn1154

StempelSinn1139

StempelSinn1137

StempelSinn1119

StempelSinn1107

StempelSinn1109

StempelSinn1053

StempelSinn1046

Oktober 20

Zurück im Alltag

Hallo, ihr Lieben!

Endlich melde ich mich wieder hier bei euch und freue mich, dass ihr nach dieser langen Pause wieder auf meinem Blog gelandet seid! Ich bin glücklich, nach den Ferien wieder zurück in meinem Alltagsleben zu sein: im Bastelkeller verschwinden zu können, mit Papier, Stanzen und Stempeln zu hantieren und endlich wieder meinem Hobby fröhnen zu können!

Wir hatten in diesen Herbstferien einen unvergleichlichen Urlaub und ich habe diese Zeit sehr genossen! Trotzdem ist es doch immer wieder schön, zu Hause zu sein! Kennt ihr dieses Gefühl auch…!?

Jetzt bin ich also wieder voll da und hoffe, euch in nächster Zeit immer mal wieder schöne Dinge zeigen zu können.

Schön, dass ihr dabei seid!

Beste Grüße, Annette

Oktober 1

Caramel Apple Bar

Außerdem möchte ich euch heute noch ein bisschen über die Caramel Apple Bar schreiben. Die Idee dazu habe ich bei Pinterest beim Stöbern gefunden und habe sie bei meinem großen Workshop “Herbstzauber” gleich mal ausprobiert. Ich fand, das passte so gut, weil ich Äpfel zum Herbst eh auch als Deko total mag!

Das ganze funktioniert so:

Äpfel werden in Spalten geschnitten und auf einen Schaschlikspieß gesteckt. Dann wird das Stück Apfel in warme Karamelsoße getunkt und dann
nach Belieben mit bunten, klebrigen und süßen Sachen bestreut. Gut dazu gehen Zuckerstreusel, Kandiskrokant, Schokostreusel, gehackte Nüsse, Rosinen… was euch halt so einfällt und euch schmeckt.

Und dann:

Reinbeißen – Staunen – Genießen – Lecker-finden – Mehr-haben-wollen – TOLL !!!

Hier habe ich ein paar Fotos für euch:

  StempelSinn0870

StempelSinn0869

StempelSinn0868

StempelSinn0974

Meinen Mädels hat es an dem Abend total gut gefallen, allein, weil es auch schon so nett aussah. Ich habe natürlich noch ein paar Schildchen gebastelt und alles nett präsentiert!

StempelSinn0972

StempelSinn0890

StempelSinn0888

Gestern hatte meine große Tochter Geburtstag. Für ihre Freundinnen habe ich diese Bar auch noch einmal aufgebaut. Auch bei ihnen kam die Idee gut an und es sind ordentlich Apfelschnitze verschwunden! Auf jeden Fall eine gute und einfach Idee für jeden Kindergeburtstag!

Und – damit ihr auch gleich durchstarten könnt – gibt’s hier jetzt noch das Rezept für die selbst gemachte Karamellsoße:

Zutaten:
200g Zucker90 g Butter (in kleine Stücke geteilt)
120 ml Sahne
1 TL Salz

Zubereitung:
Den Zucker bei mittlerer Hitze in einer (beschichteten) Pfanne langsam erhitzen und dabei immer gut umrühren. Der Zucker bildet erst Klumpen und wird langsam zu einer braunen klebrigen Masse. Weiter fleißig rühren. Dabei gut aufpassen, dass es nicht anbrennt!
Wenn der Zucker komplett geschmolzen ist, die Butter zufügen. Vorsichtig hierbei, denn der geschmolzene Zucker fängt dabei stark an zu blubbern. Dabei immer schön rühren, bis auch die Butter komplett füssig ist. Anschließend langsam nach und nach die Sahne hinzufügen. Da die Sahne deutlich kälter ist als das Zucker-Butter-Geschmisch blubbert es auch hier stark und man muss gut aufpassen!
Am Schluss einfach einen Teelöffel Salz unterrühren und ein bisschen abkühlen lassen.
Wenn man die Soße vorbereiten oder länger aufbewahren will, kann man sie bis zu zwei Wochen gut in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren das entsprechende Gefäß einfach ins Wasserbad stellen, so dass die Masse wieder cremig und geschmeidig wird.

Das war’s schon. Ist wirklich nicht schwierig und dauert nur ca. 10 Minuten.

Ich habe übrigens für 15 Personen die doppelte Menge gemacht. Gereicht hätte am Ende vielleicht auch weniger, aber man will die Apfelstücke ja auch gut eintunken können. Außerdem kann man übrige gebliebene Karamellsoße auch ganz toll über Vanilleeis gießen… Mmmmmh!!!

Guten Appetit wünsche ich euch!

LG, Annette

 

 

Oktober 1

Anleitung Teebeutelspender

Wie versprochen, gibt es hier die Anleitung für den Teebeutelspender.

Die Schachtel an sich ist wie immer leicht nachzubasteln.

Bei der Öffnung für die Teebeutel habe ich die Stanze ” Modernes Etikett” zweimal hinter einander angesetzt, damit das Loch etwas breiter wird. Ein guter Tipp an dieser Stelle ist, erst diese Öffnung direkt in die äußere Schachtel stanzen, dann das Designerpapier darüber kleben und noch einmal die gleiche Form stanzen. Wenn man alle Schichten übereinander klebt und dann stanzen will, streiken selbst die tollen Stanzen von Stampin’ Up!, weil das Papier zu dick wird!

StempelSinn0970

So, jetzt loslegen, bekleben, gestalten, verzieren… Je nach Lust, Laune und Geschmack!

Liebe Grüße, Annette

 

September 29

Teebeutelspender

Wenn es draußen langsam immer kälter und ungemütlicher wird, ist die richtige Zeit, um einen Teebeutelspender zu basteln! Mit schönem herbstlichen Papier gestaltet ist das bestimmt ein tolles Geschenk und so manch ein Tee schmeckt gleich noch viel besser!

Mir gefällt ja das Designerpapierset “Bunter Herbst” besonders gut und so habe ich auch diesmal die schönen bunten Blätter ausgesucht:

StempelSinn0924

StempelSinn0925

Hier noch eine zweite Varianate, auch mit Papier aus dem Set “Bunter Herbst”:

StempelSinn0921

StempelSinn0922

Besonders glücklich bin ich ja über den Stempel “Lust auf einen TEE?” Den habe ich beim Stempel Mekka gefunden und konnte ihn gleich super gebrauchen! Habt ihr bemerkt, dass er bei der zweiten Variante in einer Zeile gestempelt und bei der ersten in zwei Zeilen? Der Stempel ist eigentlich so wie bei der zweiten Schachtel. Da ich aber bei der anderen Gestaltung den Spruch gerne in einem Kreis haben wollte, habe ich mit dem Stempelstift erst die Wörter “Lust auf einen” angemalt und im zweiten Schritt dann nur das Wort “Tee”. Ich habe zwei Anläufe gebraucht, ehe aus zwei Stempelabddrücken gefühlt ein Stempel wurde, aber jetzt finde ich, dass es doch schön ist, beide Möglichkeiten zu haben.

Morgen stelle ich euch die Anleitung für diesen Teebeutelspender hier auf die Seite. Also, einfach abwarten und Tee trinken!!!!

Liebe Grüße, Annette