Juni 11

Buffet – Rezepte

Hallo zusammen!

Wie versprochen gibt es heute ganz viel Kulinarisches zu sehen! Ich finde es zwar selbst immer fies, wenn man – womöglich selbst gerade hungrig – nur die schönen Bilder betrachten kann, doch vielleicht inspirieren euch ja die appetitlichen Bilder, es selbst einmal nach zu machen…

StempelSinn1522

Diese Pizzasonne ist ja wohl alleine ein optischer Genuss, oder!? Und ich kann euch versichern, sie ist auch ein wahrer Gaumenschmaus! Und ich verrate euch jetzt noch, dass nicht ich diese Sonne gezaubert habe, sondern meine 11-jährige Tochter Antonia! Seit wir den Thermomix haben, ist Antonia total begeistert. Sie hat schon immer gerne gekocht und gebacken, aber da viele Dinge mit dem Thermomix unkompliziert und noch einfacher sind, kochen all unsere Kinder mittlerweile gerne und mit viel Engagement. Meistens finde ich das super, aber manchmal betrete ich auch entsetzt meine verwüstete Küche! Aber das ist ein anderes Thema…!

Das Rezept hat Antonia bei youtube bei Tanjas Thermi TV gefunden. Dort ist das Rezept Schritt für Schritt erklärt und für alle, die diesen tollen Wundertopf (noch) nicht haben, seid getröstet: dieses Rezept lässt sich auch gut ohne Thermomix zubereiten. Es ist am Ende doch liebevolle Handarbeit, all die schönen “Strahlen” hin zu kriegen. Und bei all meiner Begeisterung für diese Küchenmaschine… so ganz alleine ist die Pizzasonne dann doch nicht auf das Blech gekommen!

StempelSinn1509

Diese tolle Platte hat mir meine Freundin Regina für den Abend gemacht. Ich habe hier – glaub ich – schon mal erwähnt, dass ich immer froh und dankbar für die Ideen und die akute Unterstützung bin.

Antipasti ist mit einem Dampfgarer gut und einfach zu machen. Mit verschiedenen Dressings bekommt man tolle Geschmacksrichtungen hin!

StempelSinn1508

Cherry-Tomaten mit Feta-Füllung

Dazu braucht ihr:

30g Cherry-Tomaten (meine sind ziemlich groß – ich empfehle unbedingt, kleinere zu nehmen…!)
40g Paprika, in Stücken
1 Schalotte
halbes Bund Schnittlauch
100g Feta, in Stücken
50g Frischkäse
1/4 TL Pfeffer

Von den Cherry-Tomaten die Deckel abschneiden und Tomaten aushöhlen.
Paprika und Schalotte in den Mixtopf geben, 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern. (Geht auch mit jeder anderen Küchenmaschine…;-))Die restlichen Zutagen hinzufüngen und verrühren (10 Sek./Stufe 5).
Tomaten damit befüllen und die Deckel auflegen!

Es gab an diesem Abend noch andere selbst gemachte Dipps, selbst gebackene Brötchen (finde ich einfach super lecker…) und dann gab es noch leckeren Nachtisch. In aller Bescheidenheit möchte ich euch hier meine Joghurtbombe zeigen. Darauf bin ich mächtig stolz!!! Denn eigentlich bin ich nicht die Heldin in der Küche, aber so langsam wird’s…!

StempelSinn1504

Genauso wie bei der Pizzasonne finde ich, ist dieser Nachtisch einfach optisch schon die Wucht! Und durch das viele frische Obst, total lecker und tatsächlich auch ein bisschen gesund (hi,hi…)

Hier das Rezept:

500g Naturjoghurt (ich habe den mit nur 0,1% Fett genommen)120g Zucker
ein bisschen frische Vanille
2 Becher Schlagsahne
1 Spritzer Zitrone
Beeren nach Belieben

Wichtig ist: ihr müsst es einen Tag vorher bzw. über Nacht machen:

Joghurt, Zucker, Vanillinzucker und Zitrone verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Ein Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel stellen. Die Masse in das Sieb füllen und kühl stellen.

Am anderen Tag die Joghurtmasse aus dem Sieb auf eine Platte stürzen.

Ich habe für meine Halbkugel die doppelte Menge genommen. Mein ganz normales Abtropfsieb hat dafür genau gereicht. Die am Anfang eher geschmeidige Masse wird über Nacht tatsächlich fest und kann gut auf eine Platte gestürzt werden. Und dann sind der Phantasie bei Dekorieren keine Grenzen gesetzt!!! Googelt mal das Wort “Joghurtbombe” und guckt euch die Bilder dazu an… Jede Menge Inspiration!

Regina hat dann noch Erdbeertiramisu gemacht. Ich bin leider an der Front einfach blöd… aber es fehlt ein schönes Foto dazu! Aber für euch hier der bestimmt wichtige Hinweis, dass gerade im Sommer, dieser Nachtisch auch sehr fruchtig sein kann.

Hier für euch das Rezept:

500g Mascarpone
500g Quark
2 EL Vanillezucker
100g Zucker
100 Milch
1 Pck. Löffelbiskuit
frische Erdbeeren
Kakao zum Bestäuben

Mascarpone, Quark, Vanillezucker, Zucker und Milch verrühren. Eine Aufllaufform mit Löffelbiskuit auslegen und vielleicht noch ein bisschen mit Kirschwasser o.ä. betreufeln (muss aber nicht sein). Die Erdbeeren auf die Löffelbiskuits geben. Darauf kommt die Mascarpone-Masse. Alles kalt stellen. Kurz vor dem Servieren mit dunkelem Kakao bestäuben.

So, jetzt habe ich euch genug den Mund wässerig gemacht… Vielleicht habt ihr ja bald Gelegenheit, das ein oder andere selbst auszuprobieren!!!

Beim nächsten Mal gibt es wieder etwas Kreatives rund um das Thema Stempel und Papier!!!

Liebe Grüße und genießt  heute die Sonne!

Eure Annette


inspiriere. kreiere. teile.

Verfasst 11. Juni 2015 von Sebastian Sinn Kategorie Anmerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>